Projektfortschritt in Tansania

„30°C und Sonne satt!“ 

Unsere Elektriker ohne Grenzen in Tansania sind fleißig und liegen voll im Plan. Bei strahlendem Sonnenschein installieren sie die neuen Solarmodule auf dem Dach des Queen of Universe Hospitals in Puma. Gemeinsam mit Mitgliedern von Interplast Germany e.V. sorgen sie dafür, dass sich Ärzte und Patienten in dem Krankenhaus keine Sorgen mehr um die Stromversorgung machen müssen!

Elektriker Detlef berichtet von dem ehrenamtlichen, aber dennoch schweißtreibenden Einsatz:
„Nach einer doch recht a
nstrengenden Woche haben wir einen Großteil der Unterkonstruktionen fertig. Von sechs Dachflächen haben wir knapp fünf fertig bekommen. Die Montage und Verkabelung der Solarpanels geht voran.
Insgesamt ist es toll hier, die Wertschätzung unserer Arbeit ist enorm und es motiviert uns, jeden Tag, bis zum Sonnenuntergang weiter zu machen!“

 

 

 

 

Elektriker Robin gönnt sich eine kurze „Verschnaufpause“. Eine Palette Solarmodule geschafft… die nächste kommt jetzt auf’s Dach.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.